Iomega Datenrettung

Iomega Datenrettung
Datenrettung iomega

Datenrettung Iomega

Im Jahr 1980 wurde Iomega gegründet. Sie wurden zu einem aussagekräftigen Namen, als sie ihr meist berühmtes Produkt erstellt hatten: das Zip-Diskette. Es war als revolutionär bekannt, da die vorherige Kapazität für Disketten 1,44 MB war, während die Zip Diskette 100MB Kapazität aufweist. Leider bestanden die CD-RW-Laufwerke in den intensiven Wettbewerben nicht, was ein dramatischer Rückgang des Umsatzes der Zip Diskette zur Folge hatte. Um diesen Rückgang zu bekämpfen führten sie Platten ein mit 250 und 750 MB Kapazität jedoch ohne Erfolg, während ihrem signifikanten Sturz der Aktienkurse veröffentlichen sie einen MP3-Player, viele Externe Festplatten, NAS-Produkte und optische Laufwerke.
Das EMC Unternehmen erworb Iomega im Jahre 2008. Sie erhielten die Freigabe der Markennamen Ihrer StorCenter NAS-Linie und ein paar anderer Produkte. Da das vorprogrammierte Passwortschutz- System deaktiviert wurde, gelangen im Jahr 2012 mehr als 16.000 Iomega Laufwerke und deren Daten ins Internet wo sie für alle zur Verfügung standen. Die in den Laufwerken vorprogrammierten Passwortschutz- Systeme wurden standardmässig deaktiviert. Nach dieser Kontroverse, wurden alle Modelle mit dafür vorgesehen deutlichen Warnungen für Verbraucher und Unternehmen über ungesicherte Daten und die Risiken versehen. Seitdem ist der Passwortschutz standardmässig aktiviert.
Im Jahr 2013, EMC und Lenovo bildeten eine gemeinsame Gesellschaft, welche die Iomega übernahm, sie nannten die Firma LenovoEMC, alle Produkte der Iomega wurde umbenannt. Sie bieten nun Produkte für kleine/mittlere Unternehmen an. Lenovo versucht, von den hohen Gewinnspannen am NAS Markt zu profitieren.

Wir reparieren sämtliche Iomega Festplatten.

Einige Datenrettungsservice für Iomega Festplatten:

  • Iomega Prestige Desktop Series
  • Iomega Prestige Portable Series
  • Iomega eGo Portable Series
  • Iomega eGo Desktop Series
  • Iomega eGo Compact Portable
  • Iomega eGo Portable Mac Edition
  • Iomega Mac Companion Hard Drive
  • Iomega Black Series
  • Iomega Silver Series
  • Iomega Value Series
  • Iomega UltraMax Series
  • Iomega MiniMax Series
  • Iomega External SSD Flash Drive (SuperSpeed)
  • Iomega ScreenPlay Multimedia Drives
  • Iomega StorCenter PX, PX12-350, IX12-300

Iomega Probleme

Wie die meisten Festplatten kann es bei Iomega-Produkten von Zeit zu Zeit zu Problemen kommen, sowohl logischer als auch physischer Natur. Gelegentlich hören Sie Klopf-, Klick- oder Piepgeräusche. Dies wird typischerweise durch Probleme mit dem Lese-/Schreibkopf verursacht. Das Klicken kann auf beschädigte Lese-/Schreibköpfe hinweisen und kann gelegentlich vom Betriebssystem nicht erkannt werden. Wenn Sie etwas hören, das einem „Wimmern“ oder „Piepen“ ähnelt, könnte das möglicherweise auf einen Motorschaden hinweisen. Dies kann manchmal durch ein körperliches Trauma wie einen Sturz verursacht werden. Unabhängig vom Problem gilt: Wenn Sie seltsame Geräusche hören, schalten Sie das Gerät sofort aus und schalten Sie es nicht ein. Dies könnte zu weiteren Schäden an den Platten führen und den Wiederherstellungsprozess erschweren.

Iomega Datenwiederherstellung

Wenn ein NAS-Gerät von LenovoEMC (früher bekannt als Iomega) ausfällt, können unsere Ingenieure von MPD Datenrettung Ihnen zu Hilfe kommen. Wir verfügen über modernste Geräte zur Datenwiederherstellung und unsere Ingenieure verfügen über ein tiefes Verständnis der komplexen Faktoren, die sich auf NAS-Geräte auswirken. Wir haben Erfahrung in der Datenwiederherstellung von allen RAID-Leveln und LenovoEMC NAS-Modellen. LenovoEMC NAS-Geräte sind häufig in Privathaushalten und Büros zu finden. Die High-End-Funktionen, moderne Hardware sowie großartige Backup- und Wiederherstellungsoptionen machen LenovoEMC-Systeme zu zuverlässigen Speichermedien. Diese Funktionen bedeuten jedoch nicht, dass sie nicht versagen werden. Wie bei jedem Speichersystem kann es auch bei LenovoEMC-Systemen zu Ausfällen kommen. Im heutigen digitalen Raum kommt es häufig zu Datenverlusten. Wenn Sie datenbezogene Probleme mit NAS-Geräten haben, verschwenden Sie keine Zeit. Wenn es zu einem Ausfall eines NAS-Geräts kommt, spielt die Zeit eine entscheidende Rolle. Um den Verlust Ihrer Daten zu vermeiden, kontaktieren Sie uns, sobald Sie Anzeichen eines Datenverlusts bemerken. Wir verwenden spezielle Tools und führen den Datenwiederherstellungsprozess in einem nach ISO 5, Klasse 100 zertifizierten Reinraum durch, um eine erfolgreiche Datenwiederherstellung sicherzustellen. Jeder Fehler ist etwas anders, aber wenn die Daten auf dem Gerät vorhanden sind, stellen wir sicher, dass sie in einem verwendbaren Zustand wiederhergestellt werden. Unser Datenwiederherstellungsprozess beginnt mit einer Bewertung, um die Ursache für Fehler und Datenverlust zu finden. Damit unterbreiten wir Ihnen ein günstiges Angebot für die Sanierung. Wenn Sie damit einverstanden sind, führen unsere zertifizierten Techniker den Wiederherstellungsprozess durch und die wiederhergestellten Daten werden einem strengen Qualitätskontrollprozess unterzogen, um sicherzustellen, dass sie in einem für den Kunden verwendbaren Format vorliegen.

Über Iomega

1980 wurde Iomega gegründet. Sie erlangten einen bedeutenden Namen, als sie ihr berühmtestes Produkt entwickelten: das Zip Drive. Es galt als revolutionär, da die vorherige Kapazität für Disketten 1,44 MB betrug, während die Zip-Disk 100 MB bot. Leider kam es zu einem dramatischen Rückgang der Zip-Drive-Verkäufe, als CD-RW-Laufwerke für starken Wettbewerb sorgten. Um dem entgegenzuwirken, führten sie Laufwerke mit 250 MB- und 750 MB-Kapazitäten ein, aber ohne Erfolg. Während des deutlichen Einbruchs der Aktienkurse brachte Iomega einen MP3-Player, viele externe Festplatten, NAS-Produkte und optische Laufwerke auf den Markt. Im Jahr 2008 erwarb EMC Corporations Iomega. Sie behielten den Markennamen, um ihre StorCenter NAS-Reihe und einige andere Produkte auf den Markt zu bringen. Im Jahr 2012 wurde bekannt, dass über 16.000 Iomega-Laufwerke und deren Daten über das Internet für die Öffentlichkeit zugänglich waren. Die in die Laufwerke einprogrammierten Passwort-Sicherheitssysteme waren zum Zeitpunkt des Verkaufs standardmäßig deaktiviert. Nach dieser Kontroverse warnten alle Modelle Verbraucher und Unternehmen deutlich vor ungesicherten Daten und den damit verbundenen Risiken. Seitdem ist die Passwortsicherheit standardmäßig aktiviert. Im Jahr 2013 gründeten EMC und Lenovo ein gemeinsames Unternehmen namens LenovoEMC, das das Geschäft von Iomega übernahm. Iomega wurde in LenovoEMC-Produkte umbenannt. Sie bieten jetzt Produkte für kleine und mittlere Unternehmen an. Lenovo möchte stark von den hohen Gewinnmargen auf dem NAS-Markt profitieren

Hotline: 0800 14 5005

Öffnungszeiten

MPD Datenrettung Winterthur-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Zürich City Center-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Zürich West Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Bern Main Station-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Basel City Center-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Luzern Altstadt-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Wallisellen Center-Anreise
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Datenrettung Lugano City Center-Anreise
Montag bis Freitag: 9:00 bis 12:00 und 13:30 bis 17:00 Uhr