Logischer Defekt

Wenn Ihr Datenträger einen logischen Defekt hat funktioniert Ihr Datenträger meist noch und wird je nach dem vom Computer erkannt, der Benutzer aber kann nicht mehr auf seine Daten zugreifen. Bei einem logischen Defekt sind Fehler in der Datenstruktur vorhanden welche den Zugriff verweigern.

Wie erkenne ich einen logischen Defekt?

Wenn bereits ein logischer Schaden bei Ihrem Datenträger besteht, wird dieser weder merkwürdige Geräusche noch eine enorme Hitze erzeugen. Da der Datenträger und die Hardware noch funktionieren, werden solche Symptome nicht erzeugt.

Wenn Sie sich die Frage stellen, an was kann ich einen logischen Schaden erkennen? Hier die Antwort:

Manchmal kann das Medium nicht gelesen werden oder das Betriebssystem verlangt den Datenträger zu formatieren. Wenn Sie mehrere Male aufgefordert werden, das System zu einer Dateisystemprüfung mit einer Checkdisk zu machen, kann das auch auf einen logischen Defekt hindeuten.

Ursachen eines logischen Defekts

Folgende Punkte können einen logischen Defekt Ihrer Festplatte verursachen:

  • (versehentliche) Formatierung der Festplatte
  • (versehentliches) Löschen von Daten
  • Bedienungsfehler
  • Defekte Partitionstabellen
  • Fehlerhafte Systemdateien
  • Viren und andere Schadsoftware

Ein nicht seltener Grund für einen logischen Schaden ist das fehlerhafte Trennen vom externen Speicher. Das passiert meistens dann, wenn durch Unaufmerksamkeit oder Hektik der externe Speicher einfach vom PC entfernt wird, ohne ihn zuerst richtig getrennt zu haben. Auch durch einen Virus und/oder andere Schadprogramme kann es zu einem logischen Defekt Ihres Datenträgers führen. Bei einer Partitionierung der Festplatte kann ein Softwarefehler ein weiterer Grund für einen Defekt sein.

Wie kann ich einen logischen Defekt vermeiden?

Eine der besten Schutzfaktoren ist regelmässig ein Back-Up zu machen. Zusätzlich halten Anti Virus Programme Ihre Software auf dem neuesten Stand. Trennen Sie den Speicher immer erst vom Computer, sobald er richtig abgemeldet wurde.

Datenrettung bei einem logischen Defekt

Die Wahrscheinlichkeit dass die Daten bei einem logischen Defekt wiederhergestellt werden können ist enorm. Wenn Sie Ihre Daten aus Versehen oder Unachtsamkeit gelöscht haben, können unsere Techniker Ihre Daten in den meisten Fällen wiederherstellen.

Physikalischer Defekt

Bei einem physikalischen/ mechanischen Defekt ist ein Bauteil im Datenträger Defekt.
Aus diesem Grund können Sie nicht auf Ihre Daten zugreifen.

Wie erkenne ich einen mechanischen Defekt/ Was für Symptome sprechen dafür?

Es gibt viele verschiedene Symptome bei einer physikalisch defekten Festplatte, zum Beispiel folgende:

  • Festplatte wird vom Rechner nicht mehr erkannt– dies kann auch andere Ursachen haben
  • Festplatte macht laute Klick Geräusche– dies kann auf einen Defekt der Schreib- und Leseköpfe hinweisen
  • Fesplatte macht seltsame eher schleifende Geräusche– dies kann auf einen Headcrash hinweisen
  • Die Temperatur der Festplatte steigt nach sehr kurzer Laufzeit stark an
  • Die Festplatte setzt unregelmäßig aus oder schaltet sich sogar komplett ab
  • Die Festplatte startet gar nicht mehr
  • Die Festplatte wird vom Computer erkannt, man kann aber nicht auf die Daten zugreifen oder die Daten nicht verschieben/ kopieren

Ursachen eines physikalischen Defekts

Folgende Ursachen können zu einem mechanischen Defekt führen:

  • Sturz und/oder starke Erschütterungen
  • Falsche Handhabung des Datenträgers
  • Verschleiss der Komponenten
  • Ausschalten im laufenden Betrieb
  • Umwelteinflüsse wie Wasser,- Blitzschaden
  • Überspannung

Wie vermeide ich einen physikalischen/mechanischen Defekt?

Falls Sie Ihren Datenträger transportieren, achten Sie immer darauf das der Datenträger richtig verpackt ist, damit er keinen Erschütterungen oder Schlägen ausgeliefert ist.

Achten Sie darauf dass Sie Ihren Datenträger immer sinngemäss gebrauchen und nach Gebrauch korrekt von anderen Geräten trennen.
Da ein Speichermedium meist sein aussteigen „ankündigt“ achten Sie auf Veränderungen im Gebrauch und nehmen Sie die Geräusche, welche Ihre Festplatte macht bewusst war.

 

Datenrettung bei einem physikalischen Defekt

Datenträger welche einen physikalischen Defekt haben, sollten sofort abgeschaltet und nicht mehr in Betrieb gesetzt werden! Wenn Sie den Datenträger weiter benutzen, kann er noch mehr Schaden nehmen und die Daten können unter Umständen noch nicht mal mehr von Datenrettungsspezialisten wiederhergestellt werden. Sie sollten auf keinen Fall eine Datenrettung selber in die Hand nehmen, zumindest dann nicht wenn Ihnen die Daten wichtig sind. Damit man die Daten wiederherstellen kann, welche sich auf einer mechanisch defekten Festplatte befinden, muss die Festplatte geöffnet werden.

Dies wird in einem Reinraum durchgeführt. Da ein Reinraum für die Datenrettung unumgänglich ist empfehlen wir auf keinen Fall die Festplatte selber zu öffnen!

Wenn Sie die Daten selber versuchen zu retten, dies Ihnen aber nicht gelingt und Sie den Datenträger einem Spezialisten übergeben, erschweren Sie durch das Selbsttun die Arbeit der Wiederherstellung.

Hersteller von Festplatten:

  • Apple
  • Buffalo
  • CISCO Systems
  • Cn Memory
  • Conner
  • Corsait
  • Crucial-D
  • Dension
  • Dell
  • D-Link
  • Em Tec
  • Fantec
  • Fujitsu
  • Freecom
  • G-Technology
  • Hewlett-Packard
  • Hitachi
  • HP
  • IBM
  • Intenso
  • Iomega
  • LaCie
  • Lenovo
  • Maxtor
  • Medion
  • Microsoft
  • OCZ
  • Origin Storage
  • Pace
  • Packard Bell
  • Panasonic
  • Platinum
  • QNAP
  • Quantum
  • Samsung
  • San Disk
  • Seagate
  • Sonics
  • Sony
  • Synology
  • Toshiba
  • Transcend
  • TrekStor
  • Verbatim
  • Western Digital
  • Western Digital My Passport

Persönliche Daten wiederherstellen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Danke für Ihre Unterstützung
Author Rating
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.